WAS TUN, WENN…?

 

TAUFE

Sie möchten Ihren Säugling, Ihr Kleinkind, Ihr Grundschulkind oder eine/n Jugendliche/n taufen lassen?

Sprechen Sie uns an! Wir freuen uns! Tel. 06102-39556

 

Vielleicht möchten Sie aber auch einfach einmal darüber sprechen, was Taufe bedeutet, wie eine Taufe gefeiert wird und was man dafür braucht? Vielleicht sind Sie sich als Familie noch nicht einig oder noch nicht

entschieden, ob Sie überhaupt eine Taufe planen möchten? Auch ein ganz offenes

Gespräch über das Thema Taufe ist jederzeit möglich:

Sprechen Sie uns an! Wir freuen uns! Tel.: 06102-39556 oder E-Mail: susanne.lenz.pfarrerin@web.de

 

Sie sind erwachsen und denken darüber nach, dass Sie „dazu gehören“ wollen und sich vielleicht taufen lassen möchten? Oder ist es „peinlich“, das als Erwachsene/r zu tun? Welche Möglichkeiten gibt es, die Taufe so zu

gestalten, dass es nicht nur der für Sie so entscheidende Segen für’s Leben ist, sondern auch ein schöner Augenblick und Tag für Sie wird, an den Sie sich später gern erinnern?

Sprechen Sie uns an! Wir freuen uns! Tel.: 06102-39556 oder E-Mail: susanne.lenz.pfarrerin@web.de

 

KONFIRMATION

Meine Tochter oder mein Sohn sind in der 7. Klasse, langsam nähert sich die mögliche Konfirmation. Der Konfirmandenunterricht wird in unserer Gemeinde besucht, wenn die Jugendlichen das 8. Schuljahr besuchen. Kennenlernen, was Kirche und christlicher Glaube ist (Komisch, wieso gehen da eigentlich so viele sonntags in die Buchenbuschkirche??), Spielen, Unternehmungen und anderes mehr sind Elemente des  Konfirmandenunterrichts.

Allerdings haben wir ein etwas anderes System als die meisten anderen Gemeinden: Wir bieten keinen wöchentlichen Konfirmandenunterricht an, sondern nur ab und an einen Samstag und nur sporadisch einen Dienstagnachmittag. Dazu Näheres im persönlichen Gespräch.

Vielleicht bewegen Dich/Sie Fragen wie diese:

* Wie oft findet der Konfirmandenunterricht statt?

* Was wird da eigentlich gemacht?

* Fahren wir auch ´mal weg und unternehmen etwas Besonderes?

* Kann ich auch meine Freundin oder meinen Freund mitbringen?

* Wann findet die Konfirmation statt und wie lang dauert die gesamte Konfirmandenzeit?

* Gibt es auch eine Freizeit? Gibt es Feste? …

* Kann ich auch schon konfirmiert werden, wenn ich noch nicht die 8. Klasse besuche?

* Kann ich den Konfirmandenunterricht auch noch besuchen, wenn ich schon um einiges älter bin?

Alle Eure Fragen und die Eurer Eltern könnt Ihr jederzeit stellen:  Sprecht uns an oder schreibt eine E-Mail!
Telefon: 06102-39556. E-Mail: susanne.lenz.pfarrerin@web.de
Wir freuen uns über jeden Anruf und jede E-Mail… und auf Euch!

 

TRAUUNG

Sie sind verliebt, vielleicht auch verlobt, aber noch nicht verheiratet…

Sie beide, vielleicht auch nur eine/r von Ihnen, überlegt, ob man sich kirchlich trauen lassen könnte –
oder Sie sind schon entschieden und planen für einen baldigen oder späteren Zeitpunkt Ihre Trauung.

Sie haben vielleicht Fragen wie die folgenden:

Müssen wir beide Kirchenmitglieder sein, um getraut werden zu können?

Wie wird ein Gottesdienst anlässlich einer Trauung in der Buchenbuschkirche gefeiert?

Kann die Trauung auch in einer anderen Kirche, aber mit „unserer“ Pfarrerin gefeiert werden?

Wie kann der Gottesdienst anlässlich einer Trauung aussehen?
Welche Möglichkeiten der Mitgestaltung haben wir?
Werden auch gleichgeschlechtliche Paare in der Buchenbuschgemeinde getraut?

Was brauchen wir für eine kirchliche Trauung?

Wir zweifeln noch…, was bedeutet es eigentlich, dass wir uns kirchlich trauen lassen?

Diese und viele andere Fragen können wir gerne in einem gemütlichen Gespräch miteinander austauschen –
wir freuen uns auf Sie! Tel.: 06102-39556 oder E-Mail: susanne.lenz.pfarrerin@web.de

 

KIRCHENEINTRITT

Sie sind vor längerer oder auch erst vor kurzer Zeit aus der Kirche ausgetreten. Es kann die unterschiedlichsten Gründe dafür gegeben haben. Aber: Sie haben erlebt, dass Kirche doch etwas Wichtiges für Sie sein kann.

Sie möchten gern wieder "dazu gehören" - wir freuen uns sehr darüber!

Es ist kein großer "Verwaltungsakt"; eine kleine Unterschrift genügt.
Melden Sie sich einfach bei Ihrer Pfarrerin - persönlich, telefonisch oder per E-Mail: Wir freuen uns auf Sie.

E-Mail: susanne.lenz.pfarrerin@web.de /  Tel.: 06102-39556


BEERDIGUNG

Ihre Mutter oder Ihr Ehemann liegen im Sterben.
Oder Sie sind einfach schon sehr alt und beginnen über das Sterben nachzudenken.

Jederzeit können wir einen Termin vereinbaren, um über alle Fragen, die sich im Zusammenhang von Tod und Sterben für Sie stellen, ins Gespräch zu kommen.
Es ist eine Hilfe, frühzeitig über diese Themen nachzudenken und zu sprechen – manche Ängste werden kleiner oder schwinden, wenn Fragen geklärt werden können und man sich Vorstellungen machen kann von Dingen, die oft unvorstellbar erscheinen.

Es kann ein Gefühl von Sicherheit vermitteln, wenn man etwas, das vielleicht schon im Vorhinein bedacht werden kann, nicht ganz plötzlich und unverhofft klären muss, wenn man keine oder nur wenig Zeit hat…

Oder: Mein/e Angehörige/r ist gestorben.

Bitte melden Sie sich jederzeit – auch spät abends noch - , wir sind für Sie da!

Wenn Sie einen Todesfall in der Familie haben, ist es oftmals der einfachste Weg, bevor Sie Bestattungsunternehmen, Ämter und andere Stellen kontaktieren,

einfach bei Ihrer Pfarrerin anzurufen.
Wir sind für Sie da. Telefon: 06102-39556.

 

Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass wir anbieten, Trauerfeiern (mit Sarg und Urne) auch in unserer Kirche zu feiern! Sprechen Sie uns gerne darauf an.