THEMEN UND GESPRÄCHE IM PFARRHAUS
"OHNE MASKE UND ABSTAND
"

Zu spannenden Themen, Gesprächen, Referaten und Begegnungen laden Pfarrerin Susanne Lenz und Pfarrer Gerd Schröder-Lenz herzlich "ins Pfarrhaus" ein:

Voraussetzung für die Teilnahme ist lediglich das Interesse an aktuellen Themen, Vorträgen und Gesprächen, sowie der Zugang zu einem Computer oder Smartphone, der es ermöglicht, mit Hilfe des Zoom-Programms teilzunehmen. Für die Anmeldung wird die E-Mail-Adresse benötigt. Die Teilnehmenden bekommen dann eine E-Mail zugeschickt mit einem Link, der nur noch angeklickt werden muss: Schon sieht man die anderen auf dem Bild - auch die beiden Pfarrer und den jeweiligen Referenten - und kann zuhörend, aber auch mit eigenen Gesprächsbeiträgen teilnehmen. Bei einer Tasse Kaffee oder Tee kann man auf diese Weise spannende Informationen erhalten oder sich selbst an Gesprächen und Diskussionsrunden beteiligen.

Wer sich näher informieren möchte sowohl über die technischen Voraussetzungen als auch über Themen und die Veranstaltungsform, ist herzlich eingeladen, sich bei Pfarrerin Lenz und Pfarrer Schröder-Lenz unter
Tel. 06102-39556 oder per E-Mail unter folgender Adresse zu melden: susanne.lenz.pfarrerin@web.de

 

 

 

THEMEN UND GESPRÄCHE IM PFARRHAUS "OHNE MASKE UND ABSTAND"
Zu Gast: Kathrin Saudhof -
"DARF'S EIN BISSCHEN MEHR SEIN...?"
Verantwortungsbewusst und "nachhaltig" einkaufen - auch für Weihnachten?
10.12.2020, 18.00 Uhr

Mitten in der Adventszeit laden wir ein, über das Einkaufen nachzudenken.
In einer Zeit, die gewöhnlich geprägt ist durch das Einkaufen von Weihnachtsgeschenken, laden wir eine Referentin ein, die sich intensiv mit dem Thema "Nachhaltig einkaufen" beschäftigt und dazu wichtige und viel diskutierte Materialien verfasst und veröffentlicht hat.

 

Kathrin Saudhof, Diplom-Biologin und Umweltpädagogin, ist Spezialistin für Klimafragen und als Referentin für Klimaschutz auch für die schrittweise Umsetzung des Klimaschutzkonzepts der Ev. Kirche in Hessen und Nassau zuständig, insbesondere im Bereich der Verbraucherstärkung. Hierzu zählen auch das kirchliche Umweltmanagement (Grüner Hahn), nachhaltiger Einkauf sowie klimafreundliche Mobilität.

 

An diesem Abend wird sie Ideen und Gedanken vortragen zu Fragen, die uns alle in unserem Alltagsverhalten betreffen:

Wie und wo kaufen wir ein?
Wie ist das - gerade angesichts der Coronapandemie, in der das Einkaufen ganz anders aussieht - mit dem digitalen Einkauf?

Welche Fragen werfen die Online-Bestellungen auf?

Und nebenbei:

Muss Schenken überhaupt Konsum bedeuten? Oder gibt es auch ein "anderes Schenken"?

Wie ist es mit der Festgestaltung - nicht nur an Weihnachten 2020, an dem wir vermutlich vielfach nur digital oder telefonisch zusammenkommen können? Was ist mit dem Geschenkpapier, dem Essen und anderem, mit dem wir unsere Feste verschönern wollen?

 

Gedankenanregungen, Tipps und Vorschläge sowie fundiertes Wissen um das Einkaufsverhalten dürfen wir an diesem Abend erwarten - aber auch das gemeinsame Gespräch mit den Teilnehmenden.

 

Termin:         Donnerstag, 10.12.2020, 18 h
Anmeldung: (unter Angabe von Adresse, Tel.nr. und E-Mail) bis spätestens 07.12.2020:
                      Tel.: 06102-39556 - oder: susanne.lenz.pfarrerin@web.de

 Leitung:       Pfrn. Susanne Lenz / Pfr. Gerd Schröder-Lenz

Kathrin Saudhof,

Dipl.-Biologin und Umweltpädagogin, Referentin für Klimaschutz der EKHN

 

 

 

THEMEN UND GESPRÄCHE IM PFARRHAUS "OHNE MASKE UND ABSTAND"
Zu Gast: Anna-Katharina Honecker -
"DEUTSCHER DÖNER - RUSSISCH BROT -
INTEGRATION SCHMECKT GUT!"
27.01.2021, 18.00 Uhr

Am Mittwoch, den 27. Januar, ist Anna-Katharina Honecker als erste Referentin des Jahres 2021 Gast der Veranstaltungsreihe "Themen und Gespräche im Pfarrhaus 'ohne Maske und Abstand'".

Die Ethnologin, Soziologin und Erziehungswissenschaftlerin hat viele Jahre in Frankfurt am Main schwerpunktmäßig in der Integrationsarbeit gearbeitet.

Integration und Vielfalt sind Inhalte, für die sie sich engagiert und kompetent einsetzt.

Sie hat viel Erfahrung in der Arbeit mit Geflüchteten, Menschen mit Migrationserfahrung und unter anderem mit traumatisierten Mädchen und Frauen - mit und ohne Fluchterfahrung - gearbeitet.

An diesem Abend wird sie ein Plädoyer für gelingende Integration vorstellen und auf dem Hintergrund ihrer konkreten Erfahrungen aufzeigen, was sie unter Integration versteht.

Lebendig und interessant wird sie - unter anderem mit Bildern - über "kulinarische Erzählungen" aufzeigen,
"wie gut Integration schmecken kann".

Seien Sie gespannt auf diesen interessanten Abend!

 

Wir sind dankbar für möglichst frühzeitige Anmeldungen per Mail oder Telefon; das erleichtert die Vorbereitung.

Termin:         Mittwoch, 27.01.2021, 18 h
Anmeldung: 
(unter Angabe von Adresse, Tel.nr. und E-Mail) bis spätestens 22.01.2021:
                      Tel.:  06102-39556 -
oder: E-Mail:  susanne.lenz.pfarrerin@web.de

 Leitung:       Pfrn. Susanne Lenz / Pfr. Gerd Schröder-Lenz

Anna-Katharina Honecker

 

 

 

******************************************************************************************************************

 

 

BEREITS VERGANGENE

THEMEN UND GESPRÄCHE IM PFARRHAUS
"OHNE MASKE UND ABSTAND
"
finden Sie hier:

 

 

 

THEMEN UND GESPRÄCHE IM PFARRHAUS "OHNE MASKE UND ABSTAND"
Zu Gast: Pfr. Dr. Hubert Meisinger -
"CORONA - GUT FÜR'S KLIMA?"
Und was ist mit dem Klima 'nach Corona'?
19.11.2020, 18.00 Uhr

Pfarrer Dr. Hubert Meisinger, Referent für Umweltfragen der Ev. Kirche in Hessen und Nassau, hat zusammen
mit anderen Persönlichkeiten an alle Politiker und Politikerinnen des Hessischen und Rheinland-pfälzischen Landtags einen Brief geschrieben, in dem darum gebeten wird, die Klimakatastrophe (und die damit an die Menschen und die Politik gestellten Fragen) auch in "Corona-Zeiten" nicht zu vergessen.

Auch darüber wird Dr. Meisinger an diesem Abend berichten.

Ist die Coronakrise "gut für das Klima"? Hat sie in diesem Bereich etwas zum Guten gewendet?

I.
Hubert Meisinger wird Analysen vorstellen, die danach fragen, was sich im menschlichen Verhalten und ggfs. auch der Politik seit März 2020 verändert hat.

II.
Weiter wird an diesem Abend die Frage nach uns selbst, der und dem Einzelnen, überlegt werden:

Wie machen wir selbst weiter? Als Privatpersonen, als Menschen, für die der christliche Glaube Lebensgrundlage ist? Werden wir veränderte Verhaltensweisen während der Corona-Zeit beibehalten können und wollen? Oder wird "danach" alles wieder beim Alten sein?

III.
In einem letzten Teil wird Pfr. Dr. Hubert Meisinger darüber sprechen, wie er die Entwicklung auf politischer und gesamtgesellschaftlicher Ebene einschätzt: Wird "die Politik" im Blick auf das Klima zumindest ein wenig

umgedacht haben? Werden durch die Erfahrungen der Corona-Zeit neue Entscheidungen auf den Weg gebracht werden?

Haben wir als einzelne, hat die Politik "aus Corona gelernt…"?!
Termin:         Donnerstag, 19.11.2020, 18 h
Anmeldung: (unter Angabe von Adresse, Tel.nr. und E-Mail) bis spätestens 16.11.2020:
                      Tel.: 06102-39556 - oder: susanne.lenz.pfarrerin@web.de

Pfarrer Dr. Hubert Meisinger

 

 

THEMEN UND GESPRÄCHE IM PFARRHAUS "OHNE MASKE UND ABSTAND"

 Dr. Tobias Bexten -
Ein Arzt berichtet über sein ehrenamtliches Engagement
für das 'Friedensdorf international'
04.11.2020, 18.00 Uhr

Warum entscheidet sich ein junger Mensch, zunächst als Zivildienstleistender, dann als angehender Mediziner und heute als schon langjährig praktizierender Chirurg für die Arbeit im Friedensdorf international, sich für die Transporte und medizinische Behandlung von schwer kranken Kindern aus Krisengebieten zu engagieren, die ansonsten keine Hilfe zu erwarten zu hätten?

Was ist die Motivation, woher kommt die Kraft, von welchen Begegnungen kann er erzählen, welche Bilder kann er auch zeigen?

Der Kelsterbacher Arzt Dr. Tobias Bexten wird an diesem Abend von seiner engagierten ehrenamtlichen Arbeit erzählen, Bilder zeigen und anschließend auch für Fragen und zum Gespräch bereit stehen.

Als Chirurg und Intensivmediziner in einer großen Klinik wird er nicht nur über das Leid von Kindern in fernen Krisengebieten, sonden auch vom Leid der aktuell an Covid 19 leidenden Menschen zu berichten wissen.

Termin:           Mittwoch, 04.11.2020, 18 Uhr
Anmeldung:   (unter Angabe von Adresse, Tel.nr. und E-Mail)
                        bis spätestens 02.11.2020:
                        Tel.: 06102-39556 - oder: susanne.lenz.pfarrerin@web.de

Dr. Tobias Bexten (rechts) im Jahr 2015 neben einem 8-jährigen Kind aus Angola,
das  vom Rollfeld aus weiter in eine Klinik nach Idstein gebracht wird.

 

 

 

THEMEN UND GESPRÄCHE IM PFARRHAUS "OHNE MASKE UND ABSTAND"

VERSCHWÖRUNGS'THEORIEN' UND ‚FAKE NEWS‘-

Wie erkennt man sie und wie entgegnet man ihnen?

Und was hat das mit Rassismus zu tun?

                                    Zweiter Teil der Veranstaltung mit Matthias Blöser, Dipl.-Politologe
                                                                              28.09.2020, 18.00 Uhr
(Projektreferent im 'Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung' der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau in Mainz für das Thema „Demokratie stärken gegen Rechtsextremismus, Rassismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit")

Schuldige für die Verbreitung des Coronavirus' zu suchen und die grausame Krankheit zu verharmlosen,

ist inzwischen auch in Deutschland leider an der Tagesordnung.

Matthias Blöser wird in seinem Referat aufzeigen, woran man Verschwörungsideologien und „Fake News“ erkennt und wie man ihnen im Alltag sinnvoll begegnen kann.

Im Zeitraum der Interkulturellen Woche soll ein besonderes Augenmerk darauf gelegt werden,

wo die aktuellen Verschwörungsideologien rassistische und antisemitische Hintergründe haben.

Termin:         Montag, 28.09.2020, 18 Uhr

Anmeldung: (unter Angabe von Adresse, Tel.nr. und E-Mail)

                      bis spätestens 26.09.2020:

                     Tel.: 06102-39556 - oder: susanne.lenz.pfarrerin@web.de

Matthias Blöser

 

 

 

THEMEN UND GESPRÄCHE IM PFARRHAUS "OHNE MASKE UND ABSTAND"

 Die CORONA-APP - Riskantes Unterfangen oder große Chance?
18.08.2020, 18.00 Uhr

Am Dienstag, den 18.08.2020, 18 Uhr ist als Gast und Referent Michael Grunewald aus Mainz eingeladen.

Als Soziologe ist er im "Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung" der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau tätig. Er wird an diesem Abend einführen in das kontrovers geführte Thema "Corona-App".

Viele fragen sich, ob sie die kostenlose Corona-App nutzen möchten, manche erwerben sogar dafür ein Handy, um das möglich zu machen. Andere wiederum fragen sich, ob Datenschutzgründe dagegen sprechen könnten.

Die Pro- und Contra-Argumente werden an diesem Abend vorgestellt.

Der Schwerpunkt liegt auf der Weitergabe von fundierten Informationen zur Corona-App und einer Diskussion mit den Teilnehmenden. Nach dem Eingangsreferat besteht die Möglichkeit zu Fragen und Diskussion.

Die Anmeldung per E-Mail unter susanne.lenz.pfarrerin@web.de  (Telefon 06102-39556)
ist möglich bis spätestens 14.08.2020.         

Michael Grunewald

 

 

 

THEMEN UND GESPRÄCHE IM PFARRHAUS "OHNE MASKE UND ABSTAND"

                PREISTRÄGERIN AUS KELSTERBACH: HR 2-Literaturpreis 2020

                Melis Ntente - Eine junge Dichterin stellt sich vor
               - Lesung, Interview, Gespräch mit dem Publikum -
06.08.2020, 18.00 Uhr

Am Donnerstag, den 06.08.2020 um 18 Uhr kann man die Preisträgerin des diesjährigen HR2-Literaturpreises kennenlernen: die junge Kelsterbacher Lyrikerin Melis Ntente.

Melis Ntente, die in Kelsterbach groß geworden ist und lebt, hat sich mit ihren Gedichten gegen eine große Gruppe anderer junger Autorinnen und Autoren durchsetzen und den zum 11. Mal vergebenen HR 2-Literatur-preis erringen können.

Man muss nicht ins Frankfurter Literaturhaus oder zu anderen Bühnen fahren, wo sie für Lesungen eingeladen wird, sondern kann im Rahmen der "Pfarrhausgespräche" des Pfarrerehepaars Susanne Lenz und Gerd Schröder-Lenz die junge Schriftstellerin kennenlernen.

Sie wird ihre preisgekrönten Gedichte und Kurzgeschichten vorstellen, aber im Rahmen eines Interviews auch einiges aus ihrem Leben erzählen.

Ihre Gedichte, so kommentiert der Hessische Rundfunk, "… berühren Momente von Verletzlichkeit und begegnen ihnen mit Widerstand, Ruhe und Gedenken. Der Autorin gelingen Bilder kraftvoller Empfindsamkeit…" Auch die religiöse Ebene der Gedichte soll in dieser Stunde zur Sprache kommen. Lassen Sie sich überraschen und lernen die Gedanken- und Bilderwelt einer preisgekrönten Vertreterin der ganz jungen Schriftstellergeneration kennen!

Neben Lesungen und Interviews wird auch eingeladen zum gemeinsamen Gespräch, an dem man sich aktiv, aber auch zuhörend beteiligen kann.

Die Anmeldung unter Tel. 06102-39556 oder per E-Mail (susanne.lenz.pfarrerin@web.de)
ist unter Angabe von Adresse, Tel.nr. und E-Mail-Adresse möglich bis spätestens 03.08.2020.

Melis Ntente

 

 

 

THEMEN UND GESPRÄCHE IM PFARRHAUS "OHNE MASKE UND ABSTAND"

WER IST "SCHULD" AN CORONA?

Verschwörungstheorien zur "Corona-Krise"
16.07.2020, 18.00 Uhr

Am 16.07.2020, 18 Uhr ist als Gast und Referent Matthias Blöser, Diplompolitologe, eingeladen.

Er ist als Projektreferent für das Thema „Demokratie stärken gegen Rechtsextremismus, Rassismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit" im 'Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung' der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau tätig.

Er wird einführen in das Thema "Verschwörungstheorien" im Hinblick auf die Corona-Situation im Jahr 2020, die sich aktuell unter anderem Ausdruck verschaffen durch Demonstrationen, Pamphlete, Auftritte im Internet und Diskussionen auf vielen gesellschaftlichen Ebenen. Der Referent wird darstellen, warum er eher von "Verschwörungsideologien" und "-erzählungen" spricht und Argumentationsmuster und Bilder aufzeigen, mit denen Menschen arbeiten, die solche Ideologien verbreiten. Anschließend Möglichkeit zu Fragen und Diskussion.

Die Anmeldung per E-Mail unter susanne.lenz.pfarrerin@web.de (oder: Telefon 06102-39556)
ist möglich bis spätestens 13.07.2020.

Matthias Blöser

 


THEMEN UND GESPRÄCHE IM PFARRHAUS "OHNE MASKE UND ABSTAND"

LAST UND CHANCE DER CORONA-ZEIT

Von Aussatz bis Coronavirus - Ein Menschheitsthema seit biblischer Zeit
02.07.2020, 18.00 Uhr

Am 02.07.2020 wird um 18 Uhr eingeladen zu einem Thema, das aktuell erscheint, aber seit Jahrtausenden immer wieder Menschen in unterschiedlichsten Kontexten betrifft.
Verhaltensweisen, Probleme, Reaktionen, Ängste, aber auch Chancen ziehen sich durch die Geschichte - das zeigen auch jahrtausendealte biblische Texte.
Im Gespräch besteht die Möglichkeit, sich miteinander offen auszutauschen, wie man selbst die so genannte "Coronakrise" erlebt - nur als Last und Bedrohung oder auch als Chance?

Pfarrer Gerd Schröder-Lenz beginnt mit einem kurzen Impulsreferat; anschließend wird eingeladen zum gemeinsamen Gespräch, an dem man sich aktiv, aber auch zuhörend beteiligen kann.

Die Anmeldung per E-Mail unter susanne.lenz.pfarrerin@web.de

(oder Telefon 06102-39556) ist möglich bis spätestens 29.06.2020.